Vergangene Veranstaltungen & Aktuelles 2016

Kunsthandwerkermarkt im Fischbahnhof am 3. und 4. Dezember 2016

Der Kunsthandwerkermarkt im Fischbahnhof lädt am 2. Adventswochenende zu maritim-weihnachtlichem Bummeln ein.

Am 3. und 4. Dezember von 10:00 bis 18:00 Uhr im Fischbahnhof stimmt der Adventsmarkt gemütlich auf die Weihnachtszeit ein und bietet allen Besuchern des Schaufenster Fischereihafen ein warmes Plätzchen zum Verweilen und Stöbern.

Eine Vielzahl von Ausstellern zeigt liebevoll handgefertigte Unikate, die vielleicht auch ein passendes Geschenk zu Weihnachten sind. Auch der Weihnachtsbaum wird nicht fehlen und die Gärtnerei Rieger ergänzt die Ausstellung mit dem Motto „Tischschmuck zu Weihnachten“.

 

Nächste Folge „Zeitzeugen im Fischbahnhof“ am 15. November 2016

© Heiko Sandelmann
© Historisches Archiv der FBGmbH

Nachdem die Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe „Zeitzeugen im Fischbahnhof“ im Oktober mit großartiger Resonanz stattgefunden hat, findet die Fortsetzung am Dienstag, 15. November um 19:00 Uhr, diesmal auf der Veranstaltungsfläche im Fischbahnhof statt.

Teile der Ausstellung „Expedition Nordmeere“ werden aber auch dieses Mal zu sehen sein, denn die mobile Trennwand zwischen der Veranstaltungsfläche und der Ausstellung wird eigens für die Veranstaltung geöffnet.

Zeitzeuge im November ist Reinhard Meiners, der einen besonderen Bezug zur Fischereihafen-Betriebsgesellschaft hat, da er bereits 1966 in den Dienst der FBG trat und von 1973 bis zu seinem Ruhestand im Jahr 1996 als ihr Geschäftsführer tätig war. Gerade auch in Hinblick auf einen der damaligen großen Aufgabenbereiche der FBG, den Löschbetrieb, lag ihm der Kontakt zu den isländischen Reedereien sehr am Herzen. 1995 wurde die Deutsch-Isländische Gesellschaft DIG gegründet, in der Reinhard Meiners noch heute als Vorstandsmitglied aktiv tätig ist. Aufgrund seiner guten Beziehungen zu Island war Reinhard Meiners von 1994 bis 2013 Honorarkonsul der Republik Island.
 
Moderiert wird die Veranstaltung wieder von Gerd Blancke, der schon bei der ersten Veranstaltung durch seine launigen Einwürfe für beste Stimmung sorgte.

Am 17. Januar 2017 wird Gerd Blancke mit Hans Joachim Reim den nächsten „Zeitzeugen im Fischbahnhof“ begrüßen können. Reim ist der Eigner des Kutters „Steinbock“, mit dem er seit 1985 auf Krabbenfang geht, um dann anschließend die Krabben fangfrisch an seinem Stand im Schaufenster Fischereihafen zum Verkauf anzubieten.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Flyer zur Veranstaltung als PDF

 

Fotoausstellung im Fischbahnhof zeigt ab sofort Arbeiten von Martina Buchholz

Ab sofort können Besucher des Schaufenster Fischereihafen auf der Veranstaltungsfläche des Fischbahnhofs die großformatigen Hafenlandschaften der Bremerhavener Fotografin Martina Buchholz entdecken. Die edel auf Alu-Dibond gezogenen Fotografien zeigen die besondere Atmosphäre und Vielseitigkeit der Bremerhavener Hafenlandschaft: vom Fischereihafen über die Havenwelten bis hin zum Containerterminal.

In der nun beginnenden kalten Jahreszeit bietet die Ausstellung einen willkommenen Anlass, sich nach einem Bummel durch die Läden in der Halle IV gemütlich zu einem heißen Getränk im Café im Fischbahnhof niederzulassen und sich die Fotografien auf der Veranstaltungsfläche anzusehen. Dort, wo sonst Veranstaltungen wie Empfänge, Bankette, Tagungen und Feiern stattfinden, werden tagsüber die Fotos zu sehen sein.

 

Fotoausstellung, Fotos: © Martina Buchholz

Autorenlesung und Buchausstellung am 6. November 2016

© Edition Falkenberg

Auf der Veranstaltungsfläche des Fischbahnhofs findet am Sonntag, 6. November von 10:00 bis 18:00 Uhr zum ersten Mal eine Buchausstellung der Buchhandlung Hübener statt. Um 15:00 Uhr wird außerdem der Bremerhavener Autor Jürgen Block aus seinem Debütroman „Die Heilungsreisenden“ vorlesen.

Neben der Lesung stellt die Buchhandlung Hübener Bücher mit regionalem Hintergrund aus. Angeboten wird Literatur u.a. zu folgenden Themenschwerpunkten:

  • Bremerhaven und Umzu
  • Grünkohlbücher
  • Maritime Bücher
  • Regionale Krimis
  • Regionale Naturbücher
  • Plattdeutsche Bücher

In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Hübener.

Termin:
Sonntag, 6. November 2016, 10:00 bis 18:00 Uhr | Lesung: 15:00 Uhr


Jürgen Block: "Die Heilungsreisenden" (Edition Falkenberg, Bremen)
Umschlagtext:
Anna und Berti wurden ganz schön vom Leben gebeutelt. Es gab gute Tage, sicher. Aber schlechte gab es auch, und das nicht zu knapp. Aber gleich von schlechtem Leben reden? Nö. Weil, Anna und Berti haben sich den Humor bewahrt, wie eine eiserne Ration oder wie eine Kostbarkeit. Denn in Anna rumort wieder der Krebs – Krebs mit allem Pipapo. Kurzentschlossen wählt Anna statt OP-Schlachtbank einen Spontan-Urlaub. So zuckeln sie kreuz und quer durch die Weltgeschichte und erleben Abenteuer, von denen sie früher nicht einmal zu träumen wagten.

Der Roman »Die Heilungsreisenden«, der von einem tapferen Ehepaar handelt, verlangt ebenso tapfere Leser, die sich trauen, sich auf ein berührendes und etwas anders erzähltes Leseabenteuer einzulassen.

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung der Reihe „Zeitzeugen im Fischbahnhof“ am 18. Oktober im Fischbahnhof

Am Dienstag, 18. Oktober 2016, fand mit großartiger Resonanz die erste Veranstaltung „Zeitzeugen im Fischbahnhof“ in der Ausstellung „Expedition Nordmeere“ im Fischbahnhof statt. Mit dem Besucheraufkommen hatte die Fischereihafen-Betriebsgesellschaft mbH allerdings nicht gerechnet, als sie den Veranstaltungsort wählte. So war die Ausstellungsfläche bis zum letzten Stuhl belegt und weitere Besucher mussten in das Foyer ausweichen.

Der Moderator der Veranstaltung, Gerd Blancke, begrüßte die Besucher und gab vorab einige Informationen zum Veranstaltungsort, um dann den Auktionator Bernd Ahrens als ersten „Zeitzeugen“ vorzustellen.

Bernd Ahrens gab natürlich gleich eine Kostprobe der rasanten und kaum verständlichen Sprechweise der Auktionatoren zum Besten. Die Besucher der Veranstaltung ließen sich gern darauf ein und gaben ihre Gebote ab. Mit dem  Auktionshammer klopfte er auf die Bordwand des Schiffes „Nordmeere“.

In der anschließenden Gesprächsrunde erfragte Gerd Blancke den Ablauf der Fischauktion. Früher waren die Auktionen von der Fischereihafen-Betriebsgesellschaft betrieben worden. Ende 1997 wurde die Bremerhavener Fischauktions GmbH gegründet und die Fischauktionen wurden unter der Leitung des isländischen Händers Samuel Hreinsson weiter fortgeführt.

Über seine mehr als 40-jährige berufliche Tätigkeit wusste Bernd Ahrens, der eine Ausbildung zum Großhandelskaufmann absolviert hat, viel und launig zu erzählen. Schmunzelnd berichtete er über die damals beliebten Kneipen, die nach der Fischauktion aufgesucht wurden, um einen “Kaffee oder Tee“ und, wie er einräumte, dazu auch Rum oder Weinbrand, zu trinken. Heutzutage finden nur noch wenige Auktionen statt und die Geschäfte werden mittlerweile telefonisch abgewickelt.

Untermalt wurde die Veranstaltung mit historischen Fotos von Fischauktionen, die aus dem Archiv der Fischereihafen-Betriebsgesellschaft stammen.

Die Veranstaltungsreihe wird fortgesetzt am 15. November 2016. Als Zeitzeuge ist  Reinhard Meiners, ehemaliger Geschäftsführer der FBG und Honorarkonsul a. D. der Republik Island, eingeladen. Beginn ist ebenfalls wieder um 19:00 Uhr.

Um dem Besucheraufkommen gerecht zu werden, wird dann die Veranstaltungsfläche im Fischbahnhof als Veranstaltungsort genutzt. Teile der  Ausstellung „Expedition Nordmeere“ werden aber ebenfalls zu sehen sein, denn die mobile Trennwand zwischen der Veranstaltungsfläche und der Ausstellung wird eigens für die Veranstaltung geöffnet.

Zeitzeugen im Fischbahnhof am 18.10.2016, Fotos: © Heiko Sandelmann

"Zeitzeugen im Fischbahnhof" am 18. Oktober und 15. November 2016

Wie war es früher und wie ist es heute? Am Dienstag, 18. Oktober 2016 um 19:00 Uhr findet zum ersten Mal die Veranstaltung „Zeitzeugen im Fischbahnhof“ in der historischen Fischversandhalle im Herzen des Schaufenster Fischereihafen statt.

Eingeladene Zeitzeugen aus der Fischwirtschaft blicken in lockerer Gesprächsatmosphäre auf ihre jahrzehntelange berufliche Erfahrung im Fischereihafen Bremerhaven zurück – und haben sicher auch einige Anekdoten im Gepäck. Moderiert wird die Veranstaltung von Gerd Blancke, vielen bekannt durch seine Aktivitäten im Bereich der plattdeutschen Musik, als Kabarettist und nicht zuletzt als Salzer des Bremerhavener Matjesordens.

Die Fischereihafen-Betriebsgesellschaft mbH (FBG) als Betreiberin des Fischbahnhofs möchte mit dieser Veranstaltungsreihe die Tradition der Fischwirtschaft und der Fischverarbeitung im Fischereihafen Bremerhaven aufleben lassen und Informationen an Interessierte jeder Generation weitergeben.

Den passenden atmosphärischen Rahmen bietet die im Fischbahnhof beheimatete Ausstellung „Expedition Nordmeere“, in der man sich unter anderem auch auf die Spuren der Fischereigeschichte – vom Fang an Bord eines Fischfängers hin zum Fischverkauf an Land – begeben kann. Historische Fotografien aus dem Archiv der FBG stimmen zusätzlich auf die Veranstaltung ein.

Zeitzeuge der ersten Veranstaltung ist Bernd Ahrens, der seit über 40 Jahren Auktionator in der Fischauktion im Fischereihafen Bremerhaven ist. Auktionatoren waren früher wegen ihrer kaum verständlichen, dafür umso rasanteren Sprechweise der Besuchermagnet in den frühen Morgenstunden. Die Fischauktion diente dazu, Preisabsprachen unter den Fischfängern und Fischhändlern zu verhindern.

Besucher sind natürlich herzlich eingeladen, auch selbst das Wort zu ergreifen. Der Eintritt ist kostenlos.

Flyer zur Veranstaltung (PDF)

Die nächste Veranstaltung „Zeitzeugen im Fischbahnhof“ findet am Dienstag, 15. November 2016 um 19:00 Uhr statt. Zu Gast: Reinhard Meiners, ehemaliger Geschäftsführer der FBG und Honorarkonsul a. D. der Republik Island.

^ zur Navigation